Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.

gote. Et sanctorum martyrum Marij et Marte mit ire...

BE_1028_0000_00.tif
BE_1028_0000_00.tif
CC BY-NC-SA 4.0

gote. Et sanctorum martyrum Marij et Marte mit iren kinderin Audifax und

   Abbacuc . Die warin edil. Sie wurdin uf gehangin und geslagin. Und die

   negele und hande abe gesnietin. Und an daz fůr und daz wazzer geworfin.

   Und zů lestin enthoubit und al vorbrant.

 

   Bildbeschreibung

 

   1. Das erste Bild gilt dem Martyrium des Germanicus. Der Heilige liegt

   am Boden, ein Löwe beißt ihn in den bereits blutenden Hals.

 

   2. Die zweite Miniatur zeigt Pontianus. Der Märtyrer ist entblößt,

   seine Hände sind gefesselt, der Kopf ist nach rechts geneigt. Der

   vergoldete Nimbus zeichnet ihn als Heiligen aus. Zwei Schergen schlagen

   auf ihn mit Stöcken ein.

 

   3. Das dritte Bild widmet sich ebenfalls dem Martyrium des Pontianus.

   Hier sieht man zwei im Text erwähnte Episoden in einer Szene vereint:

   der Heilige sitzt in einer Grube mit zwei wilden Tieren (im Text: zwei

   Löwen, im Bild: ein Löwe und ein Bär); ein Engel erscheint aus einer

   Wolke, um ihn zu trösten (im Text wird Pontianus im Kerker von einem

   Engel ermutigt und mit „himmlischer Speise“ versorgt).

 

   4. Das vierte Bild schließt die Reihe zum Pontianus-Martyrium ab. Hier

   liegt der Heilige auf einem eisernen Bett und wird von einem

   Folterknecht aus einer vergoldeten Schale mit (nur an Farbresten

   erkennbarem) heißem Pech begossen.

 

 

 

20. Januar

 

   F. xiij. Kal. Februarij

 

   Rome sancti Fabiani episcopi. Der teilte die dyaconin ůber die werlt.

   Und satzte siebin dyaconis, die schriebin der mertirer lebin. Und zů

   lestin starb he an deme kerkire.

 

   Und sancti Sebastiani , der vol tůginde was und sterkte die mertirere

   an iren pinen, sanctorum Marcellianum et Marcum an der gevengnisse. Und

   bekarte Nycostratum und vil mit im. Und sin wib Zoe die was stum und

   wart sprechinde von sime gebete. Und do diz der keyser vornam, do liez

   he in uf daz felt brengin und zů eime stocke binden, und sinen lichamin

   mit pfielin vol schiezin, daz he stunt als ein egel; und zů lestin also

   lange slan, daz he starb.

 

   Bildbeschreibung

 

   1. Das erste Bild ist die Darstellung des Bischofs Fabianus im Kerker.

   Sein Gesicht trägt jugendliche Züge, als Bischof erscheint er mit

   Mitra, Rationale und Amikt. Mit der rechten Hand spendet er den Segen.

   Der Kerker ist durch eine schematische Architektur mit blau koloriertem

   Gitter angedeutet.

 

   2. Der tonsurierte Geistliche mit Nimbus und Märtyrerpalme in der

   rechten Hand findet keine Entsprechung im Text des JM. Er ist mit einer

   blauen Tunika bekleidet, die mit einem vergoldeten Rationale geschmückt

   ist.

 

   3. Das dritte Bild zeigt, der traditionellen Ikonographie folgend, das

   Martyrium des heiligen Sebastian durch Erschießen mit Pfeilen.

   Sebastian ist entblößt und an eine vergoldete Säule (im Text: Stock)

   gebunden. Zwei Schergen, links und rechts vom Märtyrer, spannen ihre

   Bogen, um ihm neue Wunden zuzufügen. Am ganzen Körper des Heiligen sind

   zahlreiche Blutspuren zu sehen.

Personen11
• Abachum, Heiliger
• Audifax, Heiliger
• Fabianus, Papst
• Germanicus, Heiliger
• Marcellianus, Heiliger
• Marcus, Heiliger
• Marius, Heiliger
• Martha, Heilige
• Nicostratus, Heiliger
• Pontianus, von Spoleto, Heiliger
• Sebastian, Heiliger

Zitierhinweis:

Anmerkung:
Martyrologium: gote. Et sanctorum martyrum Marij et Marte mit ire..., http://martyrologium.editionenportal.de/index.php?id=395&no_cache=1&tx_jomuseo_pi1009%5BjoDetailView%5D=marty_0013&tx_jomuseo_pi1009%5Bjopaginatepage%5D=1&tx_jomuseo_pi1009%5Bbrowse%5D=1&tx_jomuseo_pi1009%5Baction%5D=detailobject&tx_jomuseo_pi1009%5Bcontroller%5D=Museo, 01.12.2021.

Metadaten:

Titel:
gote. Et sanctorum martyrum Marij et Marte mit ire...
Alternative Titel:
Jenaer Martyrologium - 0013
Objekttyp:
Handschriften

weitere Metadaten:

Datierung (individuell):
20. Januar
Projektklassifikation:
Martyrologium
Seitenbereich:
0013
Besitzende Institution / Datengeber:
Friedrich-Schiller-Universität Jena/Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena
Übergeordnetes Objekt: