Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.

in brente. Und do sagin wie...

BE_1028_0000_00.tif
BE_1028_0000_00.tif
CC BY-NC-SA 4.0

in brente. Und do sagin wie

sich der lo ůber deme lichame uf hub und als ein kamire ůmme bougite

und den licham nicht embrante, sunder he schein als ein golt in deme

vůre und entpfieng also getanin ruch als wiroch und edele salbe. Zů

lestin, da die bosin daz gesagin, daz he nicht vorbůrnin mochte, [da

gebot der Richter,] daz man daz fůr minre machte und den licham mit

deme swerte durch steche, den daz fůr nicht vorswendin mochte. Und do

man daz tet, do vloz daz blůt als ůber vlozclichin, daz daz fůr

gelasch. Und mit im wurdin zwelve gemartirt. Und sanctus Germanicus

wart von eime tyere gezzin.

 

Et sanctorum martyrum Theogenis und mit im sechs und drizig. Die

vorkůrin diz lib vor daz ewige lib.

 

Et sancti Sulpicij episcopi et confessoris et martyris.

 

 

Bildbeschreibung

 

 

1. Das erste Bild zeigt das Martyrium des Polykarp. Der Bischof von

Smyrna wird verbrannt und gleichzeitig von einem Schergen mit Schwert

erstochen. Er ist mit Mitra, Nimbus und in Orans-Haltung dargestellt.

 

2. Die zweite Miniatur zeigt den Märtyrertod des Bischof Germanicus: er

wird von einem Löwen zerrissen. Das JM erwähnte den Heiligen bereits an

seinem regelmäßigen Gedenktag, dem 19. Januar, und versah diesen

Eintrag auf f. 7r mit einem Bild, das allerdings anders komponiert und

weniger sorgfältig ausgeführt war.

 

3. Das dritte Bild widmet sich der Enthauptung des Theogenes und

weiterer sechsunddreißig Märtyrer. Stellvertretend für alle genannten

werden hier vier nimbierte Heilige dargestellt. Der im Vordergrund

abgebildete Märtyrer kniet gebeugt und in Gebetshaltung vor einem mit

Schwert bewaffneten Schergen. Alle Heiligen sind mit geschlossenen

Augen dargestellt.

 

 

 

27. Januar

 

 

F. vj. Kal. Februarij

 

Natale sancti Johannis episcopi. Der wart geheizin Crisostomus .

 

Et sancti Mauri . Der was ein abbet, des lebin vol tůgind was.

 

Und zů Betlehem do starb sancta Paula . Die was můter Eustochij

virginis. Sie was von edeleme geslechte und vorcos die werlt und karte

al ir richtum an arme lůte. Und volgite gotis armote und stifte zů

Bethleem ein closter von megidin, und der můter was sie.

 

Et sanctorum Cloti , Juliani , Vincencie und siebin

Personen11
• Dativus, Heiliger
• Eustochium, Sancta
• Germanicus, Heiliger
• Johannes, Chrysostomus
• Julian, Heiliger
• Marius, von Orléans, Heiliger
• Paula, Heilige
• Polycarpus, Smyrnaeus
• sancti Sulpicij episcopi
• Theogenes, von Hippo Regius, Heiliger
• Vincentia, Heilige

Zitierhinweis:

Anmerkung:
Martyrologium: in brente. Und do sagin wie..., http://martyrologium.editionenportal.de/index.php?id=395&no_cache=1&tx_jomuseo_pi1009%5BjoDetailView%5D=marty_0019&tx_jomuseo_pi1009%5Bjopaginatepage%5D=1&tx_jomuseo_pi1009%5Bbrowse%5D=1&tx_jomuseo_pi1009%5Baction%5D=detailobject&tx_jomuseo_pi1009%5Bcontroller%5D=Museo, 01.12.2021.

Metadaten:

Titel:
in brente. Und do sagin wie...
Alternative Titel:
Jenaer Martyrologium - 0019
Objekttyp:
Handschriften

weitere Metadaten:

Datierung (individuell):
27. Januar
Projektklassifikation:
Martyrologium
Seitenbereich:
0019
Besitzende Institution / Datengeber:
Friedrich-Schiller-Universität Jena/Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena
Übergeordnetes Objekt: