Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.

   3. Mai ...

BE_1028_0000_00.tif
BE_1028_0000_00.tif
CC BY-NC-SA 4.0

   3. Mai

 

 

   [f. 35r]

 

   D. v. Nonas. Maij.

 

   Zů Iherusalem wart daz heilige crůce fundin . Und do man daz fundin

   hatte und [daz cruce] der secher da miete, do legite man sie uf einin

   totin und der tote stunt nicht uf zů der zweier cruce. Kegin gotis

   cruce stunt he uf.

 

   Und ouch sancti Alexandri . Der was pabist zů Rome und wart in den

   kerker bracht, darůmme daz he die hoistin zů Rome und den grevin Hermen

   mit siner husvrouwin und mit sinen kindin hatte getouft. Do der richter

   sente Hermen von deme rechtin geloubin wolde brengin na manigin wortin

   sprach he: „Ich wil dar an průvin, ob alle daz war si, daz du

   gesprochin hast von deme geloubin, daz ich dich mit Alexandro vinde

   oder in mit die.“ Do sprach he, daz scholde geschen. Und der richter

   liez den kerker mit drier hande hůte abir bewarin. Und an der nacht

   quam ein kint, als ob iz fůmf iar alt were mit bůrndime liechte und

   sprach: „Volge mie!“ Und brachte in durch ein venstir zů sente Hermen.

   Und vant in in dem bette, da he inne was gevangin. Do der richter quam

   und sie zů samine an deme gebete vant, do wart he als ein toter. Do

   sprachin sie: „Uf daz, daz dů icht wenes, daz wie darůmme uns die

   wisin, daz wie los von den bandin sin. So schalt tů uns morgin vindin,

   als dů uns gebundin hattis, sundir ez ist durch din heil geschen“. Also

   brachte he ime sine tochtir, daz he sie gesunt machite. Und he gebot

   im, daz he sie im in den kerker brechte. Do sprach he: „Wie schal ich

   die sie in den kerker brengin, so dů nů bist in mineme hus?“ Do

   antworte he im: „Der mich her brachte, der schal mich wieder brengin, e

   dů dar kumist.“ Und alzů hant, do he ůz ging, do brachte in daz kint in

   einer stunde. Do der richter quam und in in deme kerker vant, do viel

   he im zů fůze und wart bekart. Und liez alle die toufin, die in deme

   kerkere warin. Und die alle wurdin in daz mer geworfin von Aureliano.

   Und sanctus Alexander, der wart an ein holtz gehangin und mit negilin

   zů rize

Zitierhinweis:

Anmerkung:
Martyrologium:    3. Mai ..., http://martyrologium.editionenportal.de/index.php?id=395&no_cache=1&tx_jomuseo_pi1009%5BjoDetailView%5D=marty_0069&tx_jomuseo_pi1009%5Bjopaginatepage%5D=1&tx_jomuseo_pi1009%5Bh%5D=1&tx_jomuseo_pi1009%5Baction%5D=detailobject&tx_jomuseo_pi1009%5Bcontroller%5D=Museo, 01.12.2021.

Metadaten:

Titel:
   3. Mai ...
Alternative Titel:
Jenaer Martyrologium - 0069
Objekttyp:
Handschriften

weitere Metadaten:

Projektklassifikation:
Martyrologium
Seitenbereich:
0069
Besitzende Institution / Datengeber:
Friedrich-Schiller-Universität Jena/Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena
Übergeordnetes Objekt: